Die Möglichkeiten der Digitalisierung effizient zu nutzen heißt auch, sich mit Work-life-blending, ständiger Erreichbarkeit und Rückgang der arbeitsfreien Zeit auseinander zu setzen

Lebensphasenorientiertes Arbeiten zu ermöglichen, ist eine Managementaufgabe.

Mag.a Manuela Vollmann

ABZ*AUSTRIA Gründerin, Geschäftsführerin, Vorstandsvorsitzende

E-Mail: manuela.vollmann@arbeitswelten.org

Manuela Vollmann schloss ihr Studium als Magistra der Philosophie an der Universität Wien 1988 ab. 1992 gründete sie das Social-Profit Unternehmen ABZ*AUSTRIA und ist seitdem Vorstandsvorsitzende und Geschäftsführerin. Die Geschäftsführung teilt sie sich mit Daniela Schallert. Ihre Verantwortungsbereiche umfassen die strategische Gesamtführung und Entwicklung der Organisation, Unternehmenskooperationen, Public Relations, Lobbying, Networking sowie Key Account Management.

Zusätzlich verfügt Manuela Vollmann über umfangreiche Expertise in den Fachbereichen: Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Frauen in nicht traditionellen Berufsfeldern, Vereinbarkeits- und Auszeitenmanagement, Frauen und Leadership, strategisches und operatives Management in NPOs, genderspezifische Erwachsenenbildung, altersgerechte Arbeitswelt, Mentoring, Lebenslanges Lernen, Arbeit, Migration und Mobilität sowie Gender Mainstreaming und Diversity Management.

Sie ist Autorin und Herausgeberin zahlreicher Fachartikel zur Gleichstellung von Frauen und Männern in Wirtschaft und Gesellschaft, gefragte Vortragende im Rahmen von Veranstaltungen, Vorstandsvorsitzende von arbeit plus sowie Vertreterin von arbeit plus im Vorstand des European Network for Social Integration Enterprises. Sowohl Manuela Vollmann als auch ABZ*AUSTRIA erhielten zahlreiche Auszeichnungen und Preise. 2013 wurden ihr das Goldene Verdienstzeichen der Stadt Wien und 2015 die Johanna Dohnal-Auszeichnung verliehen.

CV Manuela Vollmann

Porträit Manuela Vollmann
Porträit Manuela Vollmann