Ich bin überzeugt, dass Führungspositionen neu gedacht werden müssen. Eine Möglichkeit ist Top Job Sharing – ein Modell, das ich selbst seit 20 Jahren lebe und das den Erfolg von ABZ*AUSTRIA maßgeblich beeinflusst hat. Geteilte Führung steigert die Nachhaltigkeit von Entscheidungen und schafft Qualität und Transparenz. Die Vereinbarkeit von Familie, Privatleben und Führungsposition wird dadurch ermöglicht.

Der Vielfalt Raum geben, ist immer eine gute Methode, um den eigenen Tunnelblick zu öffnen.

Wunsch nach Work-Life-Balance

Vereinbarkeit bezieht sich dabei nicht nur auf Beruf und Kinderbetreuung, sondern in zunehmendem Maße auch auf Aus- und Weiterbildung sowie die Pflege von Angehörigen. Um als Arbeitgeber/Arbeitgeberin attraktiv zu sein, müssen Unternehmen sich an den unterschiedlichen Lebensphasen der Mitarbeitenden orientieren und deren Work-Life-Balance fördern. Neue Arbeitszeit- und Arbeitsorganisationsmodelle (Vertrauensarbeitszeit, Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit, Home Office, Sabbaticals, qualifizierte Teilzeitarbeit, Projektarbeit ...) sind dabei genauso wichtig wie ein aktives Karenzmanagement, neue Leadership Modelle oder die Nutzung neuer Technologien. Eine gesteigerte Work-Life-Balance führt zu einer höheren Motivation und Arbeitszufriedenheit, steigert die Produktivität und wirkt sich positiv auf das Image des Unternehmens aus. So wird eine Win-Win-Situation für Arbeitgebende und Mitarbeitende geschaffen.

Verbessern Sie mit uns Ihr Employer Branding! Fördern Sie die Motivation Ihrer Mitarbeitenden mit einer gesteigerten Work-Life-Balance.